MGV Steinfeld Liedertafel
Die Geschichte des MGV - Steinfeld
Willkommen
“Freunde die Herzen weiht sie dem Lied”
Chronik
MGV Steinfeld
vor 1903               Sängerunde unter Chorleiter Oberlehrer Memmer.       1903               ältestes Dokument - gilt als Gründungsjahr des MGV. 1. Weltkrieg          trotz Sängermangel war es möglich, bei einigen Anlässen                              und Begräbnisfeiern zu singen. nach dem Krieg    der Verein war bald wieder in singfähiger Stärke vertreten. vor 1923               Arbeitergesangsverein " Wacht auf "       1923               Arbeitergesangsverein scheint in den Aufzeichnungen des                              Sängerbundes auf.
1923                unter Chorleiter Josef Aigner gute Leistungen 1924                 Anschaffung einer Sängerfahne unter Chorleiter                               Musiklehrer H.Peter Steiner.                               1. Fahnenpatin:    Frau Lore Peterschinegg                               Fahnenmutter:  Frau Rauter 1926                Chorleiter: Lehrer Jasser 1926 - 1940          Obmänner: Alois Rauter , Josef Ambros , Fritz Haberl
1959     Zusammenschluss der beiden Gesangsvereine                   Hauptinitiator dazu ist der Schuhmachermeister Ferdinand Wieser                   Chorleiter Josef Aigner 1961     Chorleiter Volksschuldirektor  Heinz Türk 1968     der junge Lehrer Walter Unterpirker übernahm mit viel Schwung die                   Chorleitung. Er leitet nach wie vor den Chor mit Umsicht.                  In dieser Zeit kam es zu einer stetigen musikalischen                  Weiterentwiklung. Einer der Höhepunkte war der Sängerwettbewerb                   in Feldkirchen ,welcher den Chor mit ausgezeichneten Erfolg bewertete.
Die Proben wurden anfangs im Verweserhaus der Firma AVE abgehalten. Ab 1927 ist die Familie Ertl Quartiergeber, einige Jahre später im Gasthof Post (Kolbitsch) wurde der Gartensalon ausgebaut(Obmann Josef Ambros). Nach mehreren Jahren wird ein neues Probelokal von Frau Johanna Ertl , im Gasthaus Ertl zur Verfügung gestellt.
AVE Verweserhaus
Im Laufe des Jahres 1999 wurde unter Führung des Fördervereins Schönfeld und unter Mithilfe der im Jordanhof ansässigen Vereine sowie mit tatkräftiger Unterstützung freiwilliger Helfer der Jordanhof revitalisiert, sodass der MGV seine Probenarbeit bereits im Herbst 1999 im neuen Probelokal (Jordanhof) aufnehmen konnte. Der Chor bemüht sich vor allem das Kärntnerlied, das Volkslied, aber auch die geistliche Chormusik zu pflegen. Im Jahre 1992 ist unter Mithilfe unserer Gemeindebürger eine neue Vereinsfahne angeschafft worden. Unsere Fahnenpatinnen :  Frau Sieglinde Sulzenbacher (GH.Ertl) und                                           Frau Helene Hasslacher   (GH.Jägerwirt)
Home Home Fahnenpatinnen altes Chorfoto