MGV Steinfeld
Willkommen
“Freunde die Herzen weiht sie dem Lied”
Goldrausch
MGV Steinfeld
Singspiel “Goldrausch” von Walter Unterpirker
Unser Singpiel wurde im Weissenseehaus in Techendorf aufgenommen und ist natürlich auch als DVD bei unseren Sängerkollegen oder unter office@mgv-steinfeld.at erhältlich.
Home Home Knappen
Thema: Die Geschichte des Bergbaues unserer Heimat und das Schicksal der Protestanten bilden die Vorlage zu diesem Singspiel. Sagengestalten ergänzen und beleben die Handlung.
Musik: Werke großer Meister, sowie einfache Knappen- und Trinklieder – für unser Singspiel mit neuem Text versehen – skizzieren Charaktere, Situationen und verdichten dramatische Szenen.
Inhalt: 1. Akt: Die Bergknappen erwarten sehnsüchtig den Sonnenaufgang, bevor sie ihre harte Arbeit beginnen. Bergmannslieder ermuntern die Knappen, „Salige Frauen“ warnen vor Gefahren. Der „Schwarze Kilian“, ein Vasall des Salamanca, treibt sie gnadenlos zur Arbeit. Ein Unglück zwingt die Knappen jedoch wieder aus dem Stollen. 2. Akt: Im Knappendorf herrscht reges Treiben. Der Wirt versorgt ein Fest bei Salamanca, Musikanten eilen herbei und Soldaten marschieren auf. Ein Herold verkündet die Ausweisung der Protestanten. Das Fest des Gewerken wird mehrmals unterbrochen und gestört. Die Nachricht eines reichen Goldfundes löst einen Goldrausch aus. 3. Akt: Feiernd konsumieren die Knappen vor dem Stolleneingang ein Fässchen Wein. Dabei versteigen sie sich in die verwegensten Utopien. Das Erscheinen des Oberknappen holt sie wieder in die Realität zurück. Der erboste Auftritt des „Schwarzen Kilian“ führt schließlich zur Eskalation. Eine große Katastrophe verschüttet viele Knappen und ein geweissagtes Unwetter verwüstet den Ort. Im Schlusschor flehen Überlebende zur Hl. Maria.
Darsteller: Oberknappe Sepp Unterpirker Jungknappe Andreas Wieser Erfahrener Knappe Armin Rauter Radikaler Knappe Peter Hintner Kritischer Knappe Siegfried Graf Weitere Knappen: Alois Ebner, Josef Elwischger, Karl-Heinz Filzmaier, Christof Holzfeind, Rudolf Lugger, Franz Mößlacher, Johann Mösslacher, Josef Mößlacher, Reinhold Niescher, Andreas Pichorner, Josef Stocker, Herbert Stotter und Otto Wassermann „Der Schwarze Kilian“ Albert Petutschnig Salige Frauen / Gudrun Graf, Brigitte Grübler und            Knappenfrauen Ulli Petutschnig Wirt Harald Benedikt Bindermeister Armin Ortner Herold Werner Fian Graf Salamanca Walter Unterpirker Bischof M. Brenner Albert Mussnig Soldatenhauptmann Benno Naschenweng Warnende Knappen Franz Mösslacher und Andreas Wieser Politiker Helmut Traar Ton und Beleuchtung Heinz Embacher Bühnenbild Valentin Tributsch Klavier Rudolf Klary Regie Walter Unterpirker und Albert Petutschnig